Kontakt | Presse | Download

SPOPS-News:

Erfolgreicher Saisonauftakt der Giraffen

25. September 2011 Allgemein

TV Langen   –  BSW Sixers   89:78 (24:15; 21:25; 27:12; 17:26)

Mit einer über weite Strecken überzeugenden Vorstellung brachten die Langener Basketballer die beiden ersten Punkte in der neuen Saison vor rund 300 Zuschauern unter Dach und Fach. Zwar ging der Aufsteiger durch zwei Freiwürfe in Führung, dann nahmen jedoch die Giraffen in Person von Marco Völler und Joscha Domdey das Heft in die Hand und sorgten für eine 9:5 Führung. Es folgte der Auftritt des neuen Amerikaners Luke Fitzgerald, der mit acht Punkten in kurzer Zeit den Vorsprung auf 19:8 ausbauen konnte.

Da unter den Körben das Gespann Marco Völler und Luke Fitzgerald nur wenig zuließ, verlegten sich die im Vorfeld dank ihrer namhaften Neuzugänge hoch eingeschätzten Gäste auf Würfe jenseits der Drei-Punktlinie, waren damit im ersten Viertel auch gleich viermal erfolgreich. Maxim Schneider mit einem Freiwurf und einem Sprungwurf von der Freiwurflinie stellte das Viertelergebnis von 24:15 her.

Den besseren Start in das  zweite Viertel erwischten die Gäste, die mit einem 9:0 Lauf ihren Rückstand wettmachen und fortan die Begegnung ausgeglichen gestalten konnten. Mit seinen beiden ersten Punkten von der Freiwurflinie zum 36:36 eröffnete Spielmacher Nate Dury die Schlußphase der ersten Halbzeit und setzte den Gästen in den letzten sechzig Sekunden gleich noch zwei Dreier zur 45:40 Pausenführung ins Netz. Dies gab den Giraffen nach der Halbzeit sichtlich Auftrieb, die weiterhin äußerst engagiert verteidigten und die so gewonnen Bälle und Rebounds sofort zu Schnellangriffen nutzten.  

Einen dieser Fast Breaks verwandelte Nate Drury trotz Foul und nutzt das anschließende Technische Foul seines Gegenspielers zu zwei weiteren erfolgreichen Freiwürfen. Der dritte Neuzugang auf Langener Seite, Gianluca Raebel, rundete den Lauf seines Teams zum 60:40 gegen die sichtlich konsternierten Gäste ab. Erst nach vier Minuten konnte der Aufsteiger den 21:0 Lauf der Giraffen von der Freiwurflinie wieder unterbrechen. Mit 72:52 nahmen die Langener ein beruhigendes Polster mit in das letzte Viertel. Niklas Butz, Maxim Schneider per Dreier, Niko Anders und Luke Fitzgerald bauten die Führung sogar noch auf 81:55 aus und den Gästen drohte ein Debakel, als innerhalb weniger Sekunden erst Marco Völler sein fünftes Foul erhielt und dann dem für ihn eingewechselten Luke Fitzgerald das gleiche wiederfuhr. Die Giraffen mussten nun die letzten 6:39 Minuten ohne Centerspieler überstehen. Die Sixers witterten nun Morgenluft, verlagerten ihr Spiel mehr unter den Korb und konnten den Rückstand Punkt um Punkt verkürzen. Niklas Butz und Joscha Domdey konnten sich zweimal durchsetzen, aber nicht verhindern, dass der Vorsprung bis zur 38. Minute auf 85:76 schmolz. Niklas Butz erlöste seine Mannschaft dann jedoch mit einem Treffer aus der Nahdistanz, ehe Joscha Domdey mit zwei Freiwürfen den Schlußpunkt unter einen starken Auftritt der Giraffen setzte.

Coach Fabian Villmeter durfte seinen Schützlingen zufrieden sein, die mit einer Teamleistung den auf dem Papier personell besser besetzten Gästen erfolgreich Paroli geboten hatten. Luke Fitzgerald hatte einen überzeugenden Heimauftritt, Marco Völler, Nate Drury und Joscha Domdey waren die stabilen Faktoren im Langener Spiel. Die Giraffen blieben mit dem 89:78 Sieg im Jahr 2011 in eigener Halle Ungeschlagen und können den beiden folgenden Auswärtsspielen bei den hessischen Kontrahenten in Lich und Gießen erst mal mit Zuversicht entgegen sehen.

Yannick Couturier, Joscha Domdey (16/1 Dreier, 4 Rebounds, 2 Assists), Marco Völler (10, 9 Rebounds, 2 Assists), Leo Laurig (2 Rebounds), Nate Drury (17/2, 7 Assists, 4 Rebounds), Niklas Butz (10, 4 Rebounds), Maxim Schneider (6/1), Luke Fitzgerald (22, 12 Rebounds, 1 Assist), Niko Anders (2, 2 Assists, 1 Rebound) und Gianluca Raebel (6/1, 4 Rebounds, 1 Assist).

PM: TV Langen

, ,