Kontakt | Presse | Download

SPOPS-News:

Heidesheim: Drei Siege für den Klassenerhalt

25. September 2011 Allgemein

Ein Start nach Maß, der für viele überraschend ist: Die Landesliga-Damen konnten am vergangenen Samstag den dritten Sieg im dritten Spiel perfekt machen. Da auch das erste Spiel der neu gegründeten Damen-2 in der Bezirksliga gewonnen wurde und die U17 mit einem Erfolg startete, herrscht völlig zu Recht Sonnenschein im weiblichen Bereich der HURRICANES.

61:42 gegen den SC Lerchenberg, 49:44 gegen die SG Baullas Drais/Hechtsheim und 47:35 gegen den ASV Landau – die Bilanz der ersten Damenmannschaft der Heidesheimer kann sich sehen lassen. Während man vergangene Saison in der Hinrunde nur deutliche Niederlage hinnehmen musste, bewies man in der Rückrunde schon erste Duelle auf Augenhöhe und kann 2011 / 2012 bereits drei Siege in drei Spielen auf dem Konto verbuchen und führt die Tabelle der Landesliga an.

„Keine Frage, damit haben wir nicht unbedingt gerechnet, aber verdient ist es. Die Mädels haben alle einen Schritt nach vorne gemacht und sich gut entwickelt“, zollt TSG-Trainer Sven Labenz, der in dieser Saison von Michael Wenselowski an der Seitenlinie unterstützt wird, seinem jungen Team Respekt. Doch Höhenflüge oder neue Ambitionen gibt es bei den HURRICANES nicht: „Das waren drei Siege für den Klassenerhalt. Wir wollen auch 2012 / 2013 eine Plattform für junge Spielerinnen in der Landesliga bieten, also müssen wir in erster Linie die Klasse halten“, so Labenz weiter.

Dass es aktuell danach aussieht, ist auf verschiedene Stärken des Teams zurück zu führen: Obwohl mit Marlene Gretzler (Australien-Aufenthalt) eine wichtige Stütze des Teams fehlt und Aufbauspielerin Marie Schmidt einen Bänderriss erlitt, präsentierte sich die Mannschaft geschlossen, lauffreudig und wie immer mit einer guten Verteidigung ausgestattet. Vor allem das Quartett Katja Eckert, Ann-Katrin Schapfel, Alexandra Jamnig und Madeline Winter sorgt regelmäßig für fast 2/3 aller HURRICANES Punkte. Flankiert werden sie dabei von Jana Haynert, Carina Appel, Janine Kratz und Nachwuchsspielerin Astrid Rausch, die wertvolle Aufgaben erfüllen. Vor allem Centerspielerin Haynert erspielt sich mehr Minuten und ein Sonderlob des Trainergespanns.

Mit einem 56:29-Erfolg ist auch das Damen-2-Team erfolgreich in die Saison gestartet. „Hier möchten wir vor allem dafür sorgen, dass Jugendspielerinnen sowie Bankspieler aus dem Landesliga-Team, Spielzeit erhalten und Erfahrung sammeln können“, erklärt Labenz, der den Cheftrainer-Posten beim zweiten Team an Michael Wenselowski abtritt und lediglich beratend zur Seite steht. Weniger um Ergebnisse selbst, sondern viel mehr um den Lerneffekt geht es also beim „Reserve“-Team.

Am Erntedankfest-Wochenende geht es für die Mädels um Captain Alexandra Jamnig nach Bad Dürkheim, wo mit dem dortigen Türnverein ein echter Prüfstein wartet.
PM: HURRICANES Heidesheim

, ,