Kontakt | Presse | Download

SPOPS-News:

Nieder-Olm: Seniorenteams in Regional- und Oberliga starten erfolgreich

11. September 2011 Allgemein

So kann es weiter gehen: Mit zwei deutlichen Siegen sind die Seniorenteams der djk Nieder-Olm in der Regional- und Oberliga in die Saison gestartet. Während die Damen-1 bei der SSG Lutzerath mit 91:43 gewannen, überzeugten die Regionalliga-Herren mit einem 102:73-Auswärtssieg beim TV Kirchheimbolanden.

Regionalliga: Geschlossene Teamleistung bringt souveränen Erfolg im Derby

Ein guter Start ist immer wichtig, das freut uns sehr”, fassten djk-Abteilungsleiter Sven Labenz sowie Gerhard Schmitt, 2. Vorsitzender des Vereins, zusammen. Beide hatten sich auf den Weg nach Kirchheimbolanden gemacht, um den ersten Auftritt des neu zusammen gewürfelten Regionalliga-Teams zu beobachten. Der befürchtete Hexenkessel blieb aus, vielmehr dominierten die Drachen von Beginn an das Spiel und konnten bereits im ersten Viertel (28:18) sowie zur Halbzeitpause (45:28) einen deutlichen Vorsprung heraus spielen.

“Wir haben den Ball sehr gut bewegt und in der Verteidigung gut gestanden, die Räume eng gemacht”, fasste Cheftrainer Lars Wessel nach Spielende zusammen. Immer wieder gelang den Nieder-Olmer ein schöner Fast-Break-Angriff sowie ein Ballgewinn durch schnelle Hände in der Verteidingsarbeit. Ein kurzes Aufbäumen der pfälzischen Gastgeber, bei dem auch urplötzlich das Publikum wieder im Spiel war, erstickte Kapitän Benedikt Grunenberg mit einem Distanzwurf im Keim. Die Differenz von 20-Punkten Abstand wurde nicht mehr unterschritten, die Rheinhessen fuhren einen ungefährdeten Sieg ein, der aber nicht zu Höhenflügen verleitet. “Das war der erste Spieltag, die Saison ist noch sehr lange und in erster Linie waren das Punkte für den Klassenerhalt”, freuten sich Wessel und Labenz über den gelungenen Auftaktsieg. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Savas Erdem (30) und Neuzugang Nicolas Mannherz (25) als Topscorer hervor.

Scoring H1: Erdem (30), Mannherz (25), Duke (12), Volarevic (11), Weis (7), Endler (7), Wolf (6), Grunenberg (4), Haag, Jörgensen.

 

Furioser Auftakt: Oberliga-Damen lassen nur 14 Punkte bis zur Halbzeit zu

51:14 aus Sicht der djk Nieder-Olm zum Pausentee. Die Anzeigetafel und der Spielverlauf in der Realschule plus Vulkaneifel sprachen Bände: Das Team von Neu-Trainer Uwe Seiffert war furios in die neue Spielzeit gestartet und sorgte bereits in den ersten Minuten für klare Verhältnisse. In den ersten acht Minuten kassierten die Drachen-Ladies keinen Korb.

“Das war schon ganz ordentlich”, urteilte Seiffert nach dem Schlusspfiff und beobachtete dabei, wie seine Mädels hochkonzentriert zu Werke gingen und mit konsequenter Verteidigung die Weichen auf Sieg stellten. Erfreulich zu beobachten, dass die Gastgeber zwar in Halbzeit zwei deutlich mehr punkteten, die Nieder-Olmerinnen jedoch nicht aufsteckten und dem 100er sehr nahe waren. “Ein schönes Erfolgserlebnis für die Mädels, nach einer bitteren Saison 2010/2011. So kann es weiter gehen”, freute sich djk-Baskteball-Chef Sven Labenz über einen Saisonauftakt nach Maß.

In der kommenden Woche gastiert die SG Towers Speyer / Schifferstadt in der Heinz-Kerz-Halle. Die 2. Bundesliga-Reserve aus der Domstadt hat ihr Auftaktmatch gegen den TV Bad Bergzabern mit 67:56 gewonnen.

Scorring D1: Stahl (15), Weiß (15), Nelles (13), Otto (13), Jelinnek (10), Dütthorn (9), Bendig (6), Winkler (6), Janzen (4), Ruhl.

, , ,